Dauer der Workshops:
45 Minuten

Alpenschamanentreffen 21.7.2018
Motto:
Vom Wesen der Kraftorte
Schnupper-Workshops und InfostÀnde

Die Workshops finden im Freien statt.
Es stehen 5 NaturplĂ€tze zur VerfĂŒgung.
 

Rainer Limpöck
Initiator und Ritualleiter

Margrit Bohnhagen
Ritualleiterin

Dr. Barbara Rheinbay
Ritualleiterin / Workshop

Johannes Geisler
Ritualleiter / Workshop

Robert Meisner
Moderation / Workshop

Dirk Schröder
Workshop

Walpurgis
SchwarzlmĂŒller

Workshop

Sabine Koschier
Workshop

Alfred Silbergasser
Workshop

Od*Chi
Workshop & Musik am Feuer

Hanne Olbrich
Workshop

Andrea Schmalzl
Workshop

Nalini Kuhlmann
Workshop

Brigitte Lienbacher
Workshop

Mick Meier
Workshop

Barbara und Gerald
Birnbaumer

Workshop

Franziska Trost
Workshop

Johanna Trost
Workshop

Theresa Schmid & HansKoch
Info

WolfGong Scheibe
Workshop

Im Alm-GelÀnde stehen
5 Workshop-PlĂ€tze zur VerfĂŒgung:
1. Steinkreise:
   nördlich unterhalb der Alm im Wald 
2. Feuerplatz :
   Wiesenterasse unterhalb der Alm
3. LĂ€rchenwiese: sĂŒdlich der Alm
4. WaldgelÀnde: bei den InfostÀnden
5. WaldhĂŒgel: oberhalb vom Spielplatz
Alle PlÀtze bieten Schatten!

MODERATION

Robert Meisner

 

 

Workshopleiter/
Referent

Schnupperworkshops unter dem Motto
Vom Wesen der Kraftorte

Uhrzeit

Platz im AlmgelÀnde

 

BegrĂŒĂŸung und EinfĂŒhrung

12:00 Uhr

LĂ€rchenwiese

Barbara, Margrit,
Weisser Adler, Johannes

Eröffnungszeremonie

12:30 Uhr

LĂ€rchenwiese

Franziska &
Johanna Trost

 

Musikalisch-meditative Reise zu den Naturgeistern des Ortes (Vortrag und Workshop)
Durch Musik fĂŒr Mensch und Natur laden wir euch und die Wesenheiten des Ortes ein, bei uns zu sein. Indem wir mit unserem inneren Auge schauen, öffnen wir die TĂŒre zur "Anderswelt". Johanna wird auf ihrer in Bezug zur Erdfrequenz gestimmten Harfe von Franz Bauer improvisieren und sich dabei von den Energien des Ortes inspirieren lassen, Franziska fĂŒhrt die schamanische Reise.

14:00 Uhr

LĂ€rchenwiese

Johannes Geisler

Heiliger Ort - Dankbarkeit & Ehre sei dir zuteil (Workshop)
Wie gehen wir um mit unserer Umwelt? Achten und ehren wir Mutter Natur und die Wesenheiten an diesen besonderen KraftplĂ€tzen? Ich durfte in den letzten Jahren viele Rituale (Jahreskreis-, Dankes- u. Fruchtbarkeits-Rituale) in der Natur und auch am und rund um den Untersberg durchfĂŒhren. Gerne teile ich mit euch meine vielen wundervollen Erfahrungen aus der Praxis und sie sollen euch animieren selber Rituale durchzufĂŒhren. Ihr werdet dabei die SynchronizitĂ€t des Universums erfahren. Am Ende des Workshops fĂŒhren wir gemeinsam ein “Dankesritual fĂŒr den Kraftplatz                        Wolfschwangalm” durch. Wie bei mir immer ĂŒblich mit der Legung eines Naturmandalas. Nehmt BlĂŒten, FrĂŒchte, Tannenzapfen etc. mit. Lernen wir gemeinsam den Weg der Dankbarkeit und Achtsamkeit zu gehen.

 

 

Dirk Schröder

Schaffe deinen eigenen Kraftort (Workshop)
Was musst du tun, um dir deinen Kraftort zu schaffen? Wo kann dieser Kraftort sein? Wie lÀdst du diesen speziellen Ort auf? Dirk Schröder teilt seine Erfahrungen mit Ihnen/dir und ermutigt in seinem Workshop eigene Rituale zu gestalten.

14:00 Uhr

Wald

Andrea Schmalzl

Hochheiligtum Untersberg - Berg und Erleuchtung (Vortrag)
Erleuchtung - Dieses große Wort, das das Ziel jeder spirituellen Suche zu beschreiben scheint, meint nichts anderes, als die Erfahrung des Einswerdens mit unserem Selbst , unserem innersten Wesen. An diesem Ort nehmen wir keine Trennung mehr wahr, zwischen uns und dem was ist. Das Ich mit seinen Strukturen und seiner begrenzten Wahrnehmung tritt zu Gunsten von etwas weit GrĂ¶ĂŸerem in den Hintergrund. Eine andere Dimension in uns nimmt Platz.
Bei den indigenen Völkern SĂŒdamerikas wird dieser besondere Zustand Sonnenbewusstsein genannt. So wie alle StĂ€mme, die die Natur und den Kosmos als Ausdruck des Göttlichen verehrten und damit auch unser Zentralgestirn , die Sonne als Göttliches Wesen erfuhren, wie zuletzt hier bei uns die Kelten, meinten diese Kulturen das Erlangen der Sonnendimension in uns ....die Erfahrung der Verschmelzung mit dem Geist – dem Bewusstsein der Sonne.
Im Hochheiligtum Untersberg vollzieht sich dieser Prozess alljÀhrlich.
Der durch Meisterhand geformte Einfall des Lichtstrahls in der hl. Höhle in der Mittagsscharte zur Sommersonnwende und im August, der die Randbereiche der Sonne wegfiltert und direkt aus dem Herzen der Sonne den Schoß der Erdmutter an diesem besonderen Platz berĂŒhrt und immer wieder neu befruchtet, macht diese heilige Hochzeit fĂŒr uns sichtbar und erfahrbar..........der Geist der Sonne segnet das Erdenbewusstsein und erweitert es
... und verbindet uns mit der Frage unseres Seins: Wer sind wir?
Wer bin ich - was ist Erleuchtung ? (Workshop)

15:00 Uhr

LĂ€rchenwiese

Alfred Silbergasser

Erlebe die Kraft des Ortes (Naturmeditation / Workshop)
Bei dieser gefĂŒhrten Meditation kannst du bewusst die Kraft des Ortes erleben. Diese Meditation richtet sich an AnfĂ€nger und Fortgeschrittene, da hierbei eine gute Basis fĂŒr das Meditieren an Kraftorten gelegt wird. Es wird dir dabei ein "Werkzeug" fĂŒr die bewusste Wahrnehmung von Kraftorten in die Hand gegeben. Du kannst diese Orte somit selbst erleben und erfahren.

15:00 Uhr

Steinkreis

Barbara Rheinbay

Mein Zuhause - Mein Kraftort (Workshop)
In diesem Workshop geht es um deinen persönlichen Kraftort: Dazu gehört dein Zuhause in dir selbst – und dein Zuhause wo sich dein Körper, dein Geist und deine Seele jeden Tag und jeden Nacht erholen, stĂ€rken und inspirieren lassen dĂŒrfen. Neben einigen KurzĂŒbungen, einer gefĂŒhrten Reise zu deinem inneren Zuhause beantworte ich gerne, Kraft meiner seherischen Gabe, direkte Fragen zu Eurem „persönlichen Zuhause“.
„Wie ist das in deinem Innern? Hast du da einen Platz, den du dir hast erschaffen, um zu erfrischen deine Seele hold? Gibt es einen heiligen Ort in dir, der ist rein und unbescholten von der Alltagslast und –mĂŒh? Hast du ihn geweiht diesen Ort, deinen Tempel, das er dir bietet Rast und Ruh, Schutz und Eigenliebe noch dazu, so dass du dich kannst betten fein und schließt dich selbst in das gesprochene Gebet fĂŒr dich mit ein. Denn du hast es verdient, diese Zeit, diesen heiligen Ort nur fĂŒr dich, damit du dir und deiner innenwohnenden Schaffenskraft ganz nah kommst, so dass du bist in deiner Kraft.“

15:00 Uhr

Wald

Sabine Koschier

Energetisieren von Objekten an einem Kraftort (Workshop)
WĂ€re es nicht schön etwas von dieser Kraft und Energie, die wir an Kraftorten vorfinden, wie in einer Batterie zu speichern und mitnehmen zu können? Das ist durchaus möglich, indem wir uns in einem kleinen Ritual diese Energie bewusst machen und sie dann auf Objekte ĂŒbertragen, die dadurch zu Kraftobjekten fĂŒr uns werden. Bitte ein passendes Objekt (Stein, Holz, SchmuckstĂŒck
) mitbringen.

16:00 Uhr

LĂ€rchenwiese

Walpurgis SchwarzlmĂŒller

Von Pflanzendevas, Bergwesen und Lichterfahrungen (Vortrag und Workshop)
"Die gute Hexe vom Untersberg" erzĂ€hlt ihre einzigartige und berĂŒhrende Erfahrung mit ebensolchen Wesen; wie es ĂŒberhaupt möglich wird, ihnen zu begegnen und Erscheinungen zu haben. D.h. was Naturgesetze sind und wie sie funktionieren. Inspirationen durch mystische Geschichten, die entmystifziert werden. Durch metaphysische Übungen, die manche als schamanisch bezeichnen. Durch Erkennen von dem, was wirklich ist: Licht leuchtet auf und durchflutet die Welt.

16:00 Uhr

Steinkreis

Od*Chi

Altes Naturwissen fĂŒr die neue Zeit (Workshop)
Ü
ber das alte Wissen und die natĂŒrlichen spirituellen Werkzeuge unserer Ahnen und den praktischen Nutzen in der heutigen Zeit (u.a. Runen und Kraftorte).

16:00 Uhr

Wald

Brigitte Lienbacher

Jodeln am Kraftort (Workshop)
Jodeln - Klang der Berge - Klang der Freude! Jodeln verbindet uns mit unserer Urkraft und befreit unsere Stimme.Es ist ein besonderes Erlebnis, sich auf dieser Ebene zu begegnen, sich einzustimmen, gemeinsam zu schwingen und zu klingen.

17:00 Uhr

LĂ€rchenwiese

Hanne Olbrich

Wesenheiten an Kraftorten, ihr Wissen und ihre Botschaften (Vortrag und Workshop)

17:00 Uhr

Steinkreis

Mick Meier

Heilung durch Großvater Feuer (Workshop)
Wir verbinden uns zunĂ€chst mit dem Kraftort um uns anschließend mit Großvater Feuer zu verbinden. Nachdem diese Verbindung hergestellt ist, besteht die Möglichkeit Lasten, Sorgen, Schwierigkeiten und WĂŒnsche ins Feuer zu geben. Tatewari (so wird Großvater Feuer auch genannt) liebt wĂ€hrend des Bittens Schokolade und Tabak (bitte mitbringen).

17:00 Uhr

Feuerplatz

Robert Meisner

Schamanismus und die Lachkultur (Vortrag und Workshop)
Robert Meisner, auch Bayernsmerlin genannt, ist als KraftortfĂŒhrer und Lachtrainer bekannt geworden. In seinem Vortrag widmet er sich den Interferenzen der Humor- und Lachkultur mit Themen aus dem Schamanentum. Muß man wenn man schamanisch tĂ€tig ist todernst bleiben oder ist da auch noch Platz fĂŒr Heiterkeit und Lebensfreude? Wie verbindet sich SpiritualitĂ€t und Lachtraining? Mit praktischen Übungen der 4-Elementen-der-Freude: Lachen, Tanzen, Singen und Spielen. Erwecke die Lebenskraft Lachen in dir und bereichere dein Leben mit heilsamen Humor.

18:00 Uhr

LĂ€rchenwiese

WolfGong Scheibe
& Nalini Bettina Kuhlmann

GongBad (Workshop)
Die KlÀnge der Gongs, und anderer Natur-Klang-Instrumente, wie Didgeridoo, Klangschalen, KlangstÀbe, Maultrommeln, Rasseln, etc. und meine Stimme begleiten Dich sanft auf Deiner Reise und wirken regenerativ und reinigend.
Auf Deiner bequemen Unterlage liegst Du entspannt, hörst und spĂŒrst die heilenden KlĂ€nge, die auf das Wasser in jeder Deiner Zellen wirken und Dich in andere Bewusstseins-Ebenen fĂŒhren können. Losgelöst von dem stĂ€ndig fließenden Gedankenfilm verbinden sie Dich mit den natĂŒrlichen Rhythmen des Lebens und eröffnen den Zugang zu tiefen persönlichen Schichten. Bitte mitbringen: Decke od. Schlafsack, Kissen, bequeme Unterlage, Dein Wasser

18:00 Uhr

Steinkreis

Gerald und Barbara Birnbaumer

Druidische Erdheilungszeremonie (Workshop)
Gemeinsam werden wir eine druidische Erdheilungszeremonie durchfĂŒhren, um unsere Anerkennung und unseren Dank auszudrĂŒcken fĂŒr die Kraft und Heilung, die wir in der Natur erfahren und auch, um der Erde und ihren Geistern im Gegenzug dafĂŒr etwas zurĂŒck zu geben. KraftplĂ€tze sind fĂŒr die DurchfĂŒhrung eines solchen Rituals ideal, da sie die Wirkung deutlich verstĂ€rken und es uns zudem leichter fĂ€llt, Verbindung zur Erdenergie aufzunehmen und zu halten. Wir werden hierfĂŒr nach einer kurzen EinfĂŒhrung zum Ablauf der Zeremonie gemeinsam mit dem Geist bzw. HĂŒter des Ortes Kontakt aufnehmen und mit ihm arbeiten, wir werden Opfergaben darbringen und sowohl Segen aussprechen als auch Segen erbitten und erhalten.

18:00 Uhr

Wald

Franz Bauer

Besondere Instrumente, Schamanentrommeln, Schamanenrasseln (Infostand) 
Musik nicht nur aus der Konserve, sondern im eigenen einfachen Tun erleben, mit Instrumenten, die ohne viel Übeaufwand einfach zu spielen sind, die die eigene KreativitĂ€t locken, ohne Ă€ngstliches Denken „Das kann ich nicht, ich bin ja unmusikalisch!“
Ich bin wirklich vollkommen davon ĂŒberzeugt, dass es im Grunde unrhythmische und unmusikalische Menschen nicht gibt (ein unterschiedliches Maß an Begabung, ja!). Ich denke, die FĂ€higkeit und das Verlangen sich musikalisch auszudrĂŒcken, gehören ganz innig zu unserem Menschsein. Kein Volk, keine Kultur ohne diesen musikalischen Ausdruck! Meine Instrumente wollen einen kleinen Beitrag leisten sich diesen musikalischen Ausdruck einfach zuzugestehen, mit einem Wort: einfach musizieren.

ganztÀgig

Wald

Theresa Schmid &
Hans Koch

Energetische Heilweisen (Infostand)

 

 

Rainer Limpöck

Alpenschamanentreffen (Infostand)

ganztÀgig

Wald

 

Ende der Workshops

 

 

Barbara, Margrit,
Weisser Adler, Johannes

Beginn der Abschlusszeremonie

19:00 Uhr

LĂ€rchenwiese

Od*Chi

Musik am Feuer oder im Steinbocksaal

abends

Steinkreis

Stand: 25.11.17

Alle Aktiven des Alpenschamanentreffens arbeiten ehrenamtlich. Der Eintritt ist frei !
Spenden sind willkommen.

 

 



















Feuerplatz

Japanische Trommelgruppe Okumikawa bei der Eröffnungszeremonie 2016 auf der LÀrchenwiese





















Steinkreise















LĂ€rchenwiese
















WaldhĂŒgel 


















Wald
Wirt Karl Wirtin Simone