Das Eisvolk
(06
.02.2004)
*************************

Durch die Imbolc-Feier kam ich in den Wintermonaten oft in eine Höhle. Dort standen anfangs wenige kleine "Eismandl". zuletzt - an Lichtmeß - waren sie durch das Tauwetter zu einer großen Familie angewachsen - zum Eisvolk.
 
Jedes mal, wenn ich dort war oder wenn ich an die Höhle dachte, sah ich diese Eiswesen vor mir - wie sie wachsen und zu wunderschönen Figuren werden: da gab es die "Tänzer" und "Wächter", das “Liebespaar” und die “Priester”.
Bald sah ich sie tanzen, spürte ich ihre Sensibilität und Zerbrechlichkeit aber auch ihre Magie. Sie begleiteten mich auf schamanischen Reisen, waren in meinen Gedanken.
Dieses Volk lebt nur ca. 2-3 monate im Jahr - aber in dieser kurzen Zeit "strahlt" es einen unglaublichen Zauber aus und pulsiert voller Lebenslust - vielleicht weil sie nur ein so kurzes Dasein haben?

Ich hatte sie noch oft besucht. Das schönste Geschenk, dass ich ihnen mitbringen konnte, waren Kerzen, die ihre Schönheit in einem geheimnisvollen Glitzern und Schimmern in der Höhlendunkelheit erstrahlen ließen.